Donnerstag, 7. April 2011

Spielbericht Wacker Burghausen – SV Babelsberg 03

05.04.2011
31. Spieltag 3.Liga
Ergebnis 1 : 2
Zuschauer: 2.400 (ca. 100 Gäste)
Tore: 0 : 1 Julian Prochnow (3.), 1 : 1 Alexander Eberlein (48.), 1 : 2 Nicolas Hebisch (63.)

Die geilste Auswärtsfahrt des Jahres und ich durfte dabei sein. Wacker Burghausen ist vielleicht kein Zuschauermagnet wie Dynamo oder Hansa, aber mit dem Bus ins tiefste Bayern reizte schon. Also war klar für mich, das ich mir die Woche Urlaub nehmen würde nur um dieses Spiel zusehen. Zur Fahrt und zum Spiel selber werde ich nur Stichpunkte auflisten.

  • Dienstag früh mit meinen Mitfahrern getroffen
  • auf einer Raststätte in den Doppelstockbus zugestiegen
  • habe mein Outfit seit Sonntag nicht gewechselt
  • meine Wende-Bomberjacken begeistern Herrn N. überhaupt nicht
  • die Stimmung im Bus steigt
  • führte ein nettes Gespräch mit meinem Sitznachbarn
  • der Bus hält irgendwo in der Bayrischen Provinz
  • nahm lecker Vegi Gulasch zu mir, vermisse nur den Fleischanteil
  • die rote Pappe mit der Torero Tänzerin drauf, wurde leer
  • der ultimative Song zum 19. Februar 2011 in Dresden, wird zum x-mal wiederholt
  • am Nachmittag erreichen wir Burghausen
  • die Burg wird erklommen und der örtliche Biergarten aufgesucht
  • die FFK Badesaison wird eröffnet
  • entspannter Abmarsch zum Stadion
  • Eintritt 8€ Ermäßigt, 10€ Vollzahler
  • nur eine Kasse offen und die Frau muss auch erst die Karten drucken
  • meine Abo Karte von 2009 funktioniert auch noch, für 8€ erhalte ich Einlass
  • extra Eingang nur für Frauen, in Bayern ist Welt noch in Ordnung
  • Ordner nervt mich mit seinem Dialekt
  • doch die Taschen wurde nicht Kontrolliert
  • Pfandflaschen gegen Limo getauscht, Verkäufer ist total verpeilt
  • Gästeblock ist nur eine hässliche Stahlrohrtribüne
  • das restliche Stadion macht einen besseren Eindruck
  • Holland 2.Liga lässt grüßen
  • Spiel beginnt sehr gut, Tor für uns in der 3 Minute
  • der Gästeblock tobt, geiles Tor
  • Null Drei spielt heute ansehnlichen Fußball
  • Burghausen macht jetzt wieder mehr Druck
  • wird in der 48 Minute durch den Ausgleich belohnt
  • egal, die ca. 100 Gäste feuern ihre Mannschaft weiter Lauthals an
  • 63 Minute 2 zu 1 für Babelsberg
  • ich drehe noch durch, einige überprüft den Zaun auf seine Stabilität
  • die letzten Minuten sind die reinste Folter
  • 3 Punkte Auswärts geholt, grandios
  • mit der Mannschaft wird ausgelassen gefeiert
  • noch eine halbe Stunde nach dem Spiel feiern wir immer noch unsere Equipe
  • auch der Trainer Dietmar Demuth lässt sich blicken
  • Ordner quatscht mich an, verstehe aber kein Wort
  • vorm Stadion gibt es einen Kastenbier, gesponsert von den Heimischen Ultras
  • der kurze Weg zum Bus erinnert an Karneval in Rio
  • alle singen und tanzen
  • die Rückfahrt ist sehr ausgelassen, versuche etwas zu schlafen
  • leider verfolgt mich der ultimative Song
  • sächsisch ist jetzt offiziell sexy
  • im Fernseher läuft „Die BMX-Bande“
  • Mittwoch um 4 Uhr früh, erreichen wir wieder die Raststätte wo mein Auto steht
  • den Rest des Weges nach Leipzig verläuft ohne nennenswerte Ereignisse

Danke an alle die dabei wahren, es war eine sehr schöne Auswärtstour und die 3 Punkte haben wir auch noch mitgenommen.

Sektion Leipzig 1903


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen