Mittwoch, 14. März 2012

Spielbericht Roter Stern Leipzig - SV Lipsia Eutritzsch

11.03.2012
15.Spieltag Landesliga Sachsen
Ergebnis: 0 : 3
Zuschauer: 430 (ca. 30 Gäste)
Tore: 0:1 Alexander Jacobi (1.), 0:2 Tim Teichert (20.), 0:3 Stöckmann (87.)

Bereits am Samstag hatte unsere Stadtklasse- und Landesligamannschaft gespielt und auch gesiegt, so das mir der Sonntag zur freien Verfügung stand. Also wurde es mal wieder Zeit dem Roten Stern einen Besuch in Dölitz ab zustatten. Immerhin starteten sie mit einem Auswärtssieg in die Rückrunde, was ja diese Saison nicht gerade oft vor kam. Anreise dieses mal mit der Straba, Umweltschutz und Klimagewissen blabla. So das ich halb 1, mein erstes halbes die Kehle runter stürzen konnte. Die ersten Sternis gesellten sich zu meinen Sternis im Beutel (A.U. Wortspiel!) wo von einer sich sogar Ultra nennt. Ach nein, Ultras gibt es bei ihnen nicht, sondern es heißt „AG Stimmung“. Immer diese Zecken! Zurück zum eigentlichen Thema, nach kurzem Plausch und dem auftauchen des verschollenen Sohnes, ging es zum Sportplatz. Wo man 2 Stunden vor Anpfiff sich schon den Arsch abfrieren konnte. Sei es drum, Kasse war noch zu als so erst einmal den Bierwaagen angesteuert. Neben den wenigen fleißigen Jungs und Mädels vom Stern waren wir die einzigen auf dem Sportplatz. Was mich schon zweifel ließ ob überhaupt mehr als 100 Zuschauer kommen würden. Irgendwann machte dann auch die Kasse auf und mein hart verdient des Geld wechselte den Besitzer. Kontrollen und so einen ganze Firlefanz gibt es zum Glück immer noch nicht. Auch der Spielfeldrand füllte sich so langsam und die ersten Zaunfahnen würden aufgehangen. Natürlich durfte unsere Freundschaftsfetzen nicht fehlen und so wurde er vor dem Supporters Block aufgehangen. Kurz vor Kick-off war der Ground ganz gut gefüllt und sogar ein kleine Gruppe Gäste mit Fahnen und Trommel würde erspäht. Nach einer gefühlten Minute klingelte es bereits im Kasten des Gastgebers und der Gästeanhang durfte sich das erste mal an diesem Tag freuen. Dem entsprechen war die Stimmung heute wie das Wetter, nass, kalt und grau. Egal, Sekt gab es trotzdem im Block und das ein oder andere Lied würde recht laut gesungen. In der Halbzeitpause dem Grill und dem Shop einem Besuch abgestattet und die letzten Euronen dort gelassen. Um dann pünktlich kurz vor Schluss die Jackasse-Einlagen eines Lipsia Spielers zusehen. Logische folge Rot und raus die Sau, ja da darf ich mal Pöbeln. Stimmung in der zweiten Hälfte echt mies und trotz streckenweise ordentlichen Fußballs sprang der sprichwörtliche Funke nicht über und es gelang nicht der Anschlusstreffer. Am ende kackt die Ente und das Spiel ging 0 zu 3 verloren. Der Nieselregen würde immer stärker und ich wollte nur noch Heim. Was sich auch die Eutritzscher Jungs dachten und den Heimweg zu Fuß antraten. Wenn es Spaß macht. In der Tram lauschte man dann noch den Melodien vom Leutzscher Urgestein Salami aka. „Ab nächste Saison gehe ich zum DHfK“ und dank Black Ticket war die Rücktour sogar umsonst. Der Umwelt zuliebe ;-).
 


PS: Ein Paar Zeilen über die deutschlandfahnenwedelnde Musik-Terroristin Lena Meyer-Landrut lass ich mal stecken.


Fotoquelle: http://www.roter-stern-leipzig.de/spiel2333.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen