Dienstag, 3. Juli 2018

Sächsisches Polizeigesetz stoppen!


Die geplante Verschärfung des sächsischen Polizeigesetzes hält eine Reihe von Schweinereien für die Bürger*innen im Freistaat bereit: Ob es nun um die Ausweitung von Videoüberwachung oder das Ausspionieren von Telekommunikationsdaten geht, klar sollte sein, dass diese Ausweitung von Kontrolle und Überwachung uns alle angeht – und zwar nicht nur als Ultras oder aktive Fußballfans, sondern als kritische denkende Bürger*innen Geplant ist darüber hinaus die Aufrüstung der Polizei mit militärischen Waffen und geheimdienstlichen Befugnissen. In anderen Bundesländern wurde die Verschärfung des jeweiligen Polizeigesetzes entweder bereits umgesetzt (Bayern), oder befindet sich derzeit in Arbeit (NRW). Es liegt also an uns die derzeitigen Entwicklungen hin zur weiteren Autoritatisierung dieses Staates zu verhindern!

Ein erster Schritt kann das Unterzeichnen dieser Petition gegen das neue sächsische Polizeigesetz sein: https://weact.campact.de/petitions/grundrechte-schutzen-neues-polizeigesetz-in-sachsen-verhindern

Doch darüber hinaus wird noch deutlich mehr Druck auf die Innenminister aufgebaut werden müssen, um die Einschränkungen unserer Freiheiten und Rechte zu verhindern.

Weitere Informationen:
Polizeigesetz stoppen! (http://www.polizeigesetz-stoppen.de)
Initiative für Versammlungsfreiheit Leipzig (https://vsfreiheit.blogspot.com)

Donnerstag, 17. Mai 2018

Gedanken zum Abstieg


Was wir in dieser Saison erlebt haben, wird uns niemand mehr nehmen können. Egal, ob es die Derbys gegen das Pack aus Probstheida, unsere Spiele in Cottbus, beim BFC oder in Babelsberg waren. Egal, ob unser Sieg gegen Zwickau, der Sonderzug nach München oder das Benefizspiel gegen die Schalke Amateure. Diese Momente haben uns geprägt, unser Selbstbewusstsein gestärkt, uns die verdammte Gewissheit gegeben: Chemie ist wieder wer!
Da ist es (fast) egal, ob wir in der nächsten Saison wieder in der Oberliga antreten müssen. Was wir, was unser Verein, unsere Kurve und unsere Mannschaft geschafft haben wiegt mehr als ein mittelfristiger sportlicher Misserfolg. Wir haben die Zeiten nicht vergessen, in denen unser Team in der 3. Kreisklasse antreten musste. Sich nach oben kämpfte. Bis wir zurück in unserm AKS waren. Bis der Durchmarsch von der Sachsen- bis in die Regionalliga geglückt war. Bis wir zweifelsfrei allen klar gemacht haben:
Genau das ist sie, die Leutzscher Legende! Ein kleine Rückschlag wie der zeitweilige Abstieg in die Oberliga wirkt dagegen beinahe nachrangig. Wir steigen zwar ab, doch wir stehen immer wieder auf!

GREEN BASTARDS - CHEMIE LEIPZIG



Mittwoch, 14. März 2018

Erklärung Spruchband

http://diablos-leutzsch.net/wp-content/uploads/2018/03/8.jpg

Bereits seit dem 20. Januar diesen Jahres attackiert das türkische Militär den unter kurdischer Selbstverwaltung stehenden Distrikt Afrin in Nordsyrien. Diesbezüglich haben wir als GB & GSB ein Solidaritätsspruchband mit der kurdischen Bewegung im Stadion präsentiert. Doch warum ist das Thema für uns Ultras relevant? Erdogan produziert mit seinen militärischen Machtbestrebungen weitere Fluchtursachen, die es zu bekämpfen gilt. Wer hier vor Ort Geflüchteten hilft oder sich als antirassistisch versteht, sollte auch die vielfältigen Gründe verstehen warum die Menschen aus dem Nahen Osten fliehen müssen. Zeitgleich stellt der kurdische Versuch einer basisdemokratischen Selbstverwaltung mit Frauenrechten, Multiethnizität und solidarischem Zusammenleben einen der wenigen Hoffnungsschimmer fortschrittlicher Alternativen zu IS, anderen Milizen und dem Assad-Regime in der Region dar. In diesem Sinne: SAVE AFRIN!